I. Herren
Sonntag, 19.05.2024 11:02 Uhr | Patrik Otte

Regionalliga Saison endet vor eindrucksvoller Kulisse

Am letzten Spieltag der Regionalliga Spielzeit 2023/24 stand für unsere 1. Mannschaft noch einmal ein echtes Highlightspiel auf dem Programm, denn für die Regionalligamannschaft unserer SSVg Velbert 02 ging es auf den Aachener Tivoli, zum Regionalliga Meister der aktuellen Spielzeit. 

Und für die Velberter ging es noch um was. Schließlich, ist noch nicht absehbar wie sich die Situation der Aufsteiger aus der Oberliga im Sommer gestaltet, so dass auch Rang 15, welcher durch den Abstieg des MSV Duisburg aus der 3. Liga ein sicherer Abstiegsplatz ist, noch zugegebenermaßen in rein theoretischen Szenarien für den Klassenerhalt in der vierten Liga reichen könnte. 


Aachen gab sich keine blöße

Auch wenn die Aachener bereits sicher als Meister der Regionalliga West und damit direkter Aufsteiger in die 3. Liga feststehen, merkte man den Hausherren von Beginn an an, dass sie in diesem Spiel nichts abschenken werden, um sich mit einem Sieg vor den heimischen Fans in die Sommerpause zu verabschieden.

Dabei sorgten zwei Szenen  in der ersten Halbzeit dafür, dass es schon nach den ersten 45 Minuten nicht gut aussah für die unsere. Die eine war der Aachener Führungstreffer, als Thilo Töpken für die Hausherren, bereits nach nicht einmal fünf Minuten,  eine Hereingabe von Ulrich Bapoh von der linken Seite sicher zum Führungstreffer nutzte. Die zweite Szene hatte dann auch Folgen für die zweite Hälfte, denn kurz vor der Pause sah Yasin Cemal Kaya die Rote Karte. Nach einer Rudelbildung warf der Schiedsrichter den Velberter vom Feld. Chancenlos waren die Velberter bis dahin gar nicht gewesen. Schon nach neun Minuten hätte Andri Buzolli zum Ausgleich treffen können, auch nach 27 Spielminuten tauchten die Gäste noch einmal gefährlich vor dem Aachener Kasten auf.

Die letzte Hoffnung war dann in der 58. Minute dahin, als Aachens Torjäger Töpken seinen Doppelpack markierte, diesmal auf Vorarbeit von Sasa Strujic. Echte Chancen der Velberter gab es dann nach der Pause nicht mehr zu bestaunen, so dass die Partie überpünktlich mit einem 2:0-Erfolg für die Aachener abgepfiffen wurde.

Damit schließen die Velberter die Regionalliga Spielzeit 2023/24 auf Rang 16 ab und werden nun aller Voraussicht in der Oberliga einen neuen Angriff auf die Regionalliga waagen. 

Alemannia Aachen

1. Mannschaft

2:0 (1:0)

SSVg Velbert

1. Mannschaft

59'
Tor
Tor
45'
Rote Karte
Rote Karte
30'
Gelbe Karte
Gelbe Karte
4'
Tor
Tor