I. Damen
Sonntag, 12.11.2023 19:32 Uhr

Nur ein Punkt beim Tabellenschlusslicht

Mit guten Vorzeichen ging es zum Schlusslich

Die SSVg Damen konnten mit breiter Brust die Reise zum Schlusslich TSV Urdenbach antreten. Zwei Siege gegen direkte Konkurrenten und eine knappe 0:1 Niederlage beim ungeschlagenen Spitzenreiter Borussia Mönchengladbach II, so lautete die Bilanz der vergangenen drei Wochen für die Mannschaft von Trainer Erfan Esmaily. 

Ganz anders sah die Lage beim Vorjahresfünften TSV Urdenbach aus. Die Düsseldorferinnen kamen in der Saison 2023/24 so gar nicht in tritt und belegten nach elf Spieltagen mit gerade einmal zwei Punkten auf dem Konto den letzten Tabellenplatz in der Damen Niederrheinliga. 

Früher Erfolg - schnell egalisiert

Und die Velberterinnen starteten in der Landeshauptstadt schnell mit einem Erfolgserlebnis. Jacqueline Crevaux setzt sich auf der Außenbahn durch spielt den Ball diagonal durch den 16er und Rabea Sophie Haarmann kommt frei ans Leder und schießt den Ball unter die Latte. 1:0 Führung für die Gäste aus der Stadt der Schlösser und Beschläge. 

Doch diese währte nicht lange. Eigentlich im direkten Gegenzug kommen auch die Hausherrinnen gefährlich über die Außenbahn, spielen den Ball in den Rückraum wo Lena Krieger wartet und gnadenlos den Ball ins Netz zimmert!

In der Folge erspielten sich die SSVg Damen noch ein ums andere Mal gute Torchancen doch vermochten es nicht mehr den Ball über die Linie zu drücken. 

In Durchgang zwei entwickelte sich mehr und mehr ein Spiel auf Augenhöhe. Auch die Damen des TSV Urdenbach zeigten nun ein ums andere Mal ein paar Offensivaktionen, doch auch hier blieb der Treffer aus. 

Am Ende jubeln die Hausherrinnen über den dritten Punkt der Saison und die Velberterinnen, die durchaus Chancen hatten den Dreier mit in die Heimat zu nehmen, müssen sich fragen, woran es gelegen hat. 

TSV Urdenbach

Damen

1:1 (1:1)

SSVg Velbert

1. Damen

72'
Gelbe Karte
Gelbe Karte
12'
Tor
Tor
11'
Tor
Tor